Zurück in der Zeit.

Ich bin verheiratet. Manchmal verlobt. Manchmal, da bin ich auch nur vergeben. Der Grad meiner Liebe kommt auf die Art seiner Besessenheit an. Seiner Aufdringlichkeit. Ein Gemisch aus Reichtum und Schönheit, es wird uns immer wieder gesagt, hinterhergerufen. Ob beim Laufen in Sportklamotten, mit zerzausten Haaren und einem roten, schwitzigen Gesicht, oder wenn wir zusammen […]

Graustufen. 

…im ersten Semester meines Tourismusstudiums wollte ich alles hinschmeißen und Fotojournalismus in Hannover studieren. Ich hatte einen Termin, dass sich jemand meine Arbeiten anguckt, hatte Ideen – was ich den Menschen dort zeigen wollte. Ich wollte Geschichten erzählen, von einem anderem Leben. Und bewusst machen, dass es nicht alles so perfekt ist, wie es scheint. […]

In der Kirche… 

Ich suche den Weg in die Kirche, die sich mitten in der Stadt befindet. Erschöpft lasse ich mich auf einer der Bänke nieder. Und fühle mich allein. Doch das bin ich nicht, um mich herum sind Menschen. Menschen, die trauern. Beten. Auf Spanisch reden. Das Hupen der Autos draußen ist zu hören, doch es wirkt […]

Liebesbrief an ein Gefühl

So here we go – heroes or ghosts – one man’s mood can break another man’s soul Or am I just too cynical for my own good, too scared to say, we’ll get there if we should And you know, yeah you know, it’s harder than it looks, yeah it’s harder than it looks But […]

No yesterdays are on the road…

…den Satz habe ich gestern in einem Artikel gelesen. Es ging ums Reisen. Wie es Veränderungen mit sich bringt. Wie man einfach jemand sein kann, wo niemand einen runtermacht. Man ist unbekannt, in einer Stadt mit so vielen Menschen, dass man sich manchmal ganz schön klein vorkommt. Nur klein, nicht einsam. Und dann wird man […]